versteigerung
IMPRESSUM

Hans-Jürgen Steffen GmbH
BRIEFMARKENHAUS SAARPHILA

Postfach 102611
D-66026 SAARBRÜCKEN

St. Johanner Str. 45
D-66111 SAARBRÜCKEN

Fon (0681) 47662
Fax (0681) 45313

Internet: www.saarphila.com
E-Mail: info@saarphila.com

Besuche bitte nur nach telefonischer Vereinbarung!

Bankverbindungen:
Postbank Saarbrücken (BLZ 59010066)
Konto-Nr.: 17-880 660

Geschäftsführer:
Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Steffen

Registergericht Saarbrücken:
HRB 8948

Steuer-Nr.:
040/110/00350

Umsatzsteuer-Identifikationsnumer
(§27a UStG):
DE 138 114 623

Will man wertvolle Briefmarken zu marktgerechten Höchstpreisen verkaufen, ist die öffentliche Versteigerung an den Meistbietenden der geeignete und transparente Weg. Wir veranstalten Briefmarken-Versteigerungen seit 1973 und haben bis jetzt 99 Veranstaltungen erfolgreich abgewickelt. Der Vertriebsweg "Versteigerung an den Meistbietenden" funktioniert dann besonders gut, wenn das zu versteigernde Gut selten und die Nachfrage danach groß ist. Darüber hinaus hat sich bei Briefmarken und anderen Sammelobjekten, bei denen keine Herstellungskosten in den Preis einfließen, in den letzten Jahren der Vertriebsweg Versteigerung grundsätzlich bewährt, weil ein marktgerechter Preis durch den Wettstreit der interessierten Käufer am besten erzielbar ist.

In aller Kürze wollen wir die Abwicklung einer Versteigerungseinlieferung darstellen: Der Einlieferer legt uns sein Material zur Sichtung vor, so dass wir prüfen können, ob und inwieweit es für die Versteigerung geeignet ist. Nach entsprechender Fachberatung vertraut er uns sein Objekt gegen Quittung an und erteilt den Auftrag zur Versteigerung an den Meistbietenden. Wir bearbeiten nun die Einlieferung und teilen sie in verkaufsfähige Einheiten, die wir Lose nennen, auf, dann berechnen und beschreiben wir diese Lose, setzen Startpreise dafür fest und sortieren sie nach Sammelgebieten, Zeiten bzw. Katalognummern.

Mit allen Losen, die für eine Versteigerung eingeliefert wurden, wird dann der bebilderte Angebotskatalog erstellt, der nach Druck an unsere Kunden im In- und Ausland verschickt bzw. der als Online-Katalog mit Abbildungen aller Lose Bestandteil dieser WEB-Präsenz wird. Die Käufer geben dann, oft nachdem sie die sie interessierenden Lose aus unserem Angebot unter unserer Aufsicht besichtigt haben, ihre Gebote schriftlich (auf unserem Gebote-Formular; per Fax, per Email oder unter Nutzung unserer bequemen und sicheren Biet-Funktion in unserem Online-Katalog) ab oder sie bieten bei der öffentlichen Versteigerung persönlich mit. Den Zuschlag erhält der Meistbietende, die Rechnungserstellung erfolgt noch am Versteigerungstag, auch die Abwicklung und Bezahlung der schriftlichen Gebote ist üblicherweise nach vier Wochen abgewickelt, so dass spätestens dann die Abrechnung mit den Einlieferern und die Auszahlung der Erlöse erfolgen kann.

Da besonders attraktive Lose meist von vielen Interessenten beboten werden, aber nur einem Interessenten zugeschlagen werden können, ist unser Versteigerungskatalog und erst recht der Online-Katalog, in den wir den Zuschlag der versteigerten Lose eingeben, für zunächst unverkaufte Lose auch Freihandverkaufsliste: aus den unverkauften Losen können sich die zunächst erfolglosen Bieter, auch durch Vergleich mit den erzielten Ergebnissen, noch vorhandene Lose aussuchen und zum Ausrufpreis plus Gebühren erwerben. Auch diese Lose werden dann prompt mit den Einlieferern abgerechnet.

Über unsere Gepflogenheiten, die z.T. von der Praxis in anderen Versteigerungshäusern abweichen, informieren

UNSERE VERSTEIGERUNGEN.

Welches Material aus Philatelie, Numismatik und verwandten Sammelgebieten zur Versteigerung an den Meistbietenden besonders geeignet ist, erläutern wir unter

EINLIEFERUNGEN.

Zur Gestaltung des Verhältnisses zwischen Einlieferern und Versteigerer dient das Formular

EINLIEFERUNGSBESTÄTIGUNG/VERSTEIGERUNGSAUFTRAG

mit den

AUFTRAGSBEDINGUNGEN.

Zur schriftlichen Beteiligung an unseren Versteigerungen dient das Formular

GEBOTE ABGEBEN...,

Die Beteiligung an der Versteigerung (schriftlich und/oder persönlich) und die Abwicklung regeln unsere

VERSTEIGERUNGSBEDINGUNGEN.

Über die Verkaufsergebnisse (Zuschläge ohne Aufgeld, Nebenkosten und USt.) unserer letzten Versteigerungsveranstaltung informieren wir detailliert mit der

ERGEBNISLISTE DIESER VERSTEIGERUNG.

Das komplette Angebot unserer 101. Versteigerung mit allen Bildern finden Sie im

INTERNETKATALOG UNSERER 101. VERSTEIGERUNG.

Einen Ausblick auf unsere nächste Veranstaltung bieten wir Ihnen unter

UNSERE NÄCHSTE VERSTEIGERUNG.

Diese Informationen können Sie nach Anklicken mit dem Adobe Acrobat Reader einsehen und ausdrucken.